18.02.2021

Aktuelle Situation rund um den Jugendfußball im Bezirk BS

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

in dieser Woche wurde von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder über weitere Corona-Maßnahmen beschlossen. Der Lockdown wird bis zum 07.03.2021 fortgeführt. Weitere Einschränkungen werden wir über längere Zeit hinnehmen müssen. Lockerungen sind von verschärften Ansteckungsquoten abhängig. Leider hat in den vergangenen Besprechungen niemand das Wort "Sport" erwähnt. Anscheinend sind nun Friseurbesuche und die Möglichkeit, Blumen zum Valentinstag kaufen zu können, wichtiger als die Tatsache, dass zig tausende Menschen zu Hause sitzen und keinen Sport, auch nicht in kleinen Gruppen, treiben können. Ich finde das mehr als bedenklich.

Anfang Dezember hatten wir euch über unsere Ideen im Jugendfussball im Bezirk Braunschweig unterrichtet. Eigentlich besagte unser "Plan B", Anfang Februar wieder zu starten. Nicht nur Corona, sondern auch das Wetter hat etwas dagegen. Wir haben vergangenes Wochenende in einer Videokonferenz zusammengesessen und haben uns im Bezirksjugendausschuss ausgetauscht.

Hauptthema war, wie sollte es auch anders sein, die Fortführung des Spielbetriebes. Kurz voher wurde ja die Pressemitteilung des Verbandes versandt, in der aus meiner Sicht drei Punkte herauszustellen sind:

vor Aufnahme des Spielbetriebes soll den Vereinen eine Vorbereitungszeit von mindestens 14 Tagen gegeben werden
die Saison 2020/2021 soll nach Möglichkeit auf sportlichem Weg zu Ende geführt werden und nicht am "grünen Tisch" entschieden werden
eine Saisonverlängerung bis an die Sommerferien ist möglich, aber momentan noch nicht beschlossen

Der Bezirksjugendausschuss hat in einer Videokonferenz am vergangenen Wochenende vorsichtig einige Szenarien durchgesprochen. Wir gehen momentan nicht davon aus, dass bereits direkt nach Ostern (was unsere erste Hoffnung war) wieder Mannschaftssport und somit auch die Durchführung von Spielen möglich sein wird. Wenn alles gut läuft, kann es Anfang Mai wieder los gehen. Im Großen und Ganzen muss man festhalten, dass wir in allen Staffeln, bis auf die A-Jugend Landesligen, voraussichtlich von einer normalen Runde mit Hin- und Rückspiel auf eine Einfachrunde zurückgehen werden. In den A-Jugend Landesligen müssten die Vorrundenspiele ausgetragen werden und dann die Neueinteilung in Meister- und Abstiegsrunde vorgenommen werden. Auch dann kann man nicht mit Hin- und Rückspiel spielen, sondern auch nur in einer Einfachrunde. Die Pokalwettbewerbe werden wir, wie schon Anfang Dezember erwähnt, nicht fortführen. Aber ... wann können wir überhaupt wieder starten ... das ist die Frage aller Fragen ... den Startschuss wird die Politik geben, nicht der Fussballverband ... bedenklich sehe ich auch die Aussagen des Landessportbundes, der in einer Meldung von einem Start im Mannschaftssport von Mitte Juli ausgeht.

Die Mitglieder des Bezirksjugendausschusses treffen sich in regelmäßigen Abständen per Videokonferenz und beurteilen die aktuellen Lagen, die die Politik vorgibt. Ich denke, dass ihr Verständnis dafür habt, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen können, wie es im Jugendfussball im Bezirk weiter geht. Fest steht jetzt aber: die normalen Runden mit Hin- und Rückspiel werden wir zeitlich nicht mehr umsetzen können.

Wenn ich es allein entscheiden könnte, würde ich sogar so weit gehen und die gesamte Saison abbrechen bzw. annulieren. Aber diese Entscheidungen werden an höherer Stelle getroffen. Uns würde jedoch auch eure Meinung interessieren. Wie steht ihr zur jetzigen Situation? Was würdet ihr an unserer Stelle machen? Über Ideen, Rückmeldungen usw. würden wir uns freuen. Nur gemeinsam werden wir aus dieser misslichen Lage herauskommen.

Passt auf euch auf und bleibt bzw. werdet gesund !

Mit sportlichen Grüßen
- - - - - - - - - - - -
Bezirksjugendobmann
NFV Bezirk Braunschweig
Jens Schulze

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 18.02.2021