20.02.2017

Schiedsrichter-Talente trafen sich in Goslar zum Lehrgang

Pünktlich zum Rückrundenbeginn bereiteten sich die Jungschiedsrichter des Talentkaders des Bezirkes Braunschweig auf die zweite Saisonhälfte vor. Unter der fachkundigen Betreuung durch Roland Gutekunst, Georg Everwand und Klaus-Peter Otto stand ein spannendes dreitägiges Programm auf dem Plan.

Die Talent-Jungschiedsrichter wurden in diesen drei Tagen sowohl vor körperliche, als auch vor regeltechnische Herausforderungen gestellt.

Nach der Begrüßung durch Georg Everwand und den BSO, Stefan Voth, gab Roland Gutekunst einen aufschlussreichen Überblick über den Stand der Betreuungen aus der Hinserie, einen Ausblick auf die Rückserie und stand den zahlreichen interessierten Fragen der hochmotivierten Talentschiedsrichter Rede und Antwort.

Zum Abschluss des Freitages gab der Ehemalige Talent-Jungschiedsrichter Rene Rose einen mitreißenden Bericht über seinen Werdegang seit dem erfolgreichen Absolvieren des Bezirks-Talentjungschiedsrichterkaders. Mittlerweile ist er als Schiedsrichter in der Herren-Landesliga und als Assistent in der Junioren Bundesliga unterwegs, was die aktuellen Talente zu vielen Detailfragen, u. A. zu der professionellen Atmosphäre in dieser Höchsten deutschen Juniorenspielklasse, animierte.

Abschließend zu Renes Ausführungen meinte Talent-JSR Sebastian Bruns aus Helmstedt, dass besonders die Erfahrungen des ehemaligen Talentes und jetzigem Landesliga Schiedsrichter ihm in seiner Selbsteinschätzung und für Zukunftsorientierung sehr helfen.

Am Samstag stand neben Regel- und Videoschulungen von Stefan Kalberlah, Jens Goldmann und Klaus-Peter Otto auch der mittlerweile beliebte Berglauf an.

Unter der professionellen sportlichen Leitung von Georg Everwand erklomm das gesamte Talentjungschiedsrichter-Team den oberhalb der Jugendherberge gelegenen Rammelsberg und legte einer gesamtstrecke von etwa 8 Km und gefühlten 1000 Höhenmetern zurück.

Nach dem wohlverdienten Abendessen ging es zum Regeltest, den alle Talentschiedsrichter mehr oder weniger erfolgreich absolvierten und dementsprechend Ihre Vorbereitung auf die Leistungsprüfung im Mai anpassen werden.

Trotz aller Vorträge stand auch der Spaß nicht zurück. Es wurde viel gescherzt, gelacht und die Teilnehmer lernten sich untereinander besser kennen.

Am Sonntag verabschiedeten Stefan Voth und Georg Everwand alle Teilnehmer gut für eine erfolgreiche Rückrunde gerüstet und mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck nach Hause.

Sicherlich wird eines der jetzigen Talente in den kommenden Jahren Selbst seine Erfahrungen vor den zukünftigen Talenten ausführen, quasi als Vorbild für nächste Generationen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 08.05.2017