06.11.2016

Ehrungstag des NFV Bezirks Braunschweig in der VfL Wolfsburg Arena

Es war bis auf die Bundesligabegegnung gegen Leverkusen ein schöner und interessanter Tag im Stadion des VfL Wolfsburg.

 

Wir haben mit der Stadionführung begonnen, auf der wir die bekannten Stationen mit einem Volontär besuchten.

Nach der Führung begrüßte der Bezirksvorsitzende Egon Trepke die Anwesenden und freute sich über die Anwesenheit von drei Ehrenmitgliedern.

 

Trepke dankte den Verantwortlichen des VfL Wolfsburg (Frau Gebauer), dass diese Veranstaltung bereits mehrfach in dieser schönen Umgebung stattfinden durfte.

In seinen weiteren Ausführungen bedauerte er, dass sich das Ehrenamt scheinbar in einem Wandel befinde.

 

Die Ehrungen wurden anschließend in alphabetischer Reihenfolge durchgeführt.

 

Es begann der NFV Kreis Braunschweig durch Thomas Klöppelt. Er ehrte den 75-jährigen Günter Jasper mit der Silbernen des Bezirks.

Weiterhin wurde Stefan Kalberlah (auch als Schiri tätig) mit der Silbernen des Bezirks geehrt.

 

Hans-Dieter Dethlefs vom NFV Kreis Göttingen-Osterode hatte sechs Ehrenamtliche dabei und ehrte

- Ralf Bertram mit der Silbernen Bezirk,

- Klaus Breitenbach ebenfalls Silberne,

- Jürgen Oppermann desgleichen,

- Reinhold "Teddy" Plüschke mit der Goldenen Bezirk

- Georg-Wilhelm Nolte erhielt die Silberne des Verbandes.

- Karl-Heinz Göthemann erhält die Nadel später. Er hatte aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen.

 

Joachim Wojtke aus dem NFV Kreis Nordharz ehrte Lars Flebbe mit des Silbernen des Bezirks.

Volker Mönnich aus dem NFV Kreis Northeim-Einbeck ehrte Heinz-Werner Schultz mit der Goldenen des Bezirks.

 

Hans-Hermann Buhmann vom NFV Kreis Peine konnte Bernhard Jung mit der Silbernen des Bezirks ehren und aus dem NFV Kreis Wolfsburg ehrte Werner Bachmann Bernd Hartwig ebenfalls mit der Silbernen.

 

Sämtliche Laudatoren ließen in ihren Reden den Weg in den einzelnen Vereinen der geehrten einfließen.

 

Stefan Voth, Vorsitzender des Bezirksschiedsrichterausschusses konnte den Anwesenden endlich das Heft mit den neuen Schiedsrichterregeln vorstellen, welches er auch an die drei zu Ehrenden Kameraden überreichte. Die Schiedsrichter Robert Bartsch, Christian Brunotte und Martin Tompson erhielten von Egon Trepke und seinem Stellvertreter Gerhard Dix je ein Geschenk überreicht.

Voth bemängelte in seiner kurzen Laudatio den fehlenden Respekt gegenüber den Schiedsrichtern.

 

Der Bezirksvorsitzende dankte allen Geehrten für ihre geleistete Arbeit.

 

Nach den Ehrungen kam der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, Klaus Allofs. Er wünschte nicht nur den Geehrten, sondern auch der gesamten 1. Mannschaft des VfL einen erfolgreichen Tag, damit der Verein wieder in ein ruhigeres Fahrwasser komme. Er führte in seiner Dankesrede an die Geehrten aus, dass es ihm ein großes Anliegen sei, wieder "neue" Menschen für das Ehrenamt zu begeistern.

Zu dem derzeitigen Problem beim VfL führte er aus, dass man nicht immer auf einer Erfolgswelle schwimme. Auf der Trainerposition habe es Änderungen gegeben. Ob das jedoch richtig war, kann noch nicht gesagt werden.

Der Vorsitzende Egon Trepke dankte Klaus Allofs und Frau Gebauer je mit einem Geschenk. Zum Abschluss stellten sich die Geehrten mit Klaus Allofs zu einem Gruppenfoto auf.

 

Nach diesem Programmpunkt konnten die Anwesenden die Annehmlichkeiten des "Club 45" in Anspruch nehmen und danach das Spiel des VfL gegen Bayer Leverkusen verfolgen, welches die Heimelf mit 1:2 verlor.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 07.03.2017